16514

 

 

Wir über uns   

Der Verein „Hundefreunde Lauenbrück“ hat sich im Jahr 2009 gegründet mit dem Ziel, eine Hundefreilauffläche zu schaffen.

 

Wir sind als gemeinnützig anerkannt und verfolgen keine wirtschaftlichen Interessen.

 

Erfahrungen wie zum Beispiel von den Hundewäldern in Dänemark zeigen, dass Hundebegegnungen viel stressfreier verlaufen, wenn sich die Tiere unangeleint begegnen und ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachkommen können.

 

Wir haben die Freilauffläche nach einer langen Planungs- und Bauzeit Ende Dezember 2012 eröffnet.

 

Die 12.000 Quadratmeter große Fläche am Rand von Lauenbrück ist mit einem 1,80 Meter hohen Wildschutzzaun eingezäunt worden. Die offizielle Nutzung des Geländes ist seit Ende Dezember 2012 möglich. Nun können wir hier mit unseren Hunden Sozialkontakte pflegen, nette Erlebnisse und viel Spaß haben.

 

Mit unserer Hunde-Freilauffläche wollten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches im Einklang mit der Natur zu schaffen. Dies ist uns gelungen! 

 

Die Nutzung soll möglichst einfach sein. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. Es wird kein Beitrag erhoben, um die Hunde frei laufen lassen zu können.

 

Alle Hunde und ihre Halter, die aufeinander Rücksicht nehmen, sind willkommen (siehe Platzordnung und Satzung)!

 

Wir möchten einen Beitrag für alle leisten ... einfach so.

 

Unser Projekt stellt eine Erweiterung von Freizeitmöglichkeiten, Natur- und Tierschutz dar, denn wir setzen uns dafür ein, dass sich Natur und Tierschutz ergänzen.

 

Hunde brauchen für eine artgerechte Haltung ganzjährig die Möglichkeit des Freilaufs und der Begegnung.

 

Eine eingezäunte Freilauffläche bietet allen Hunden die Chance, sich ihren Bedürfnissen entsprechend zu bewegen; aber sie bietet auch Schutz für die Natur; gerade, wenn ein Hund den Jagdtrieb besitzt und dieser wesensentsprechend ständig angeleint werden muss.

 

Auch in Zukunft sind wir auf finanzielle und praktische Unterstützung angewiesen.

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass uns immer mehr Menschen helfen. Um gut funktionieren zu können, hoffen wir auch in der Zukunft auf viele solcher Kontakte.

 

Wir arbeiten zusammen mit der Gemeinde, dem Revierförster, den Behörden und suchen gerne den gemeinsamen Austausch.

 

Mitglieder und interessierte Hundefreunde informieren wir über diese Internetseite und wenn gewünscht, auch per Mail. 

 

 

Gummistiefel sind nach längeren Regenfällen angesagt!