1. Vorsitzende (Vorstandsmitglied) 

Katrin Wulf

Telefon: 04267 - 1762

E-Mail: info(at)hundefreunde-lauenbrueck.de 

 

Katrin Wulf mit Eske und Rick

Eske mit ihrem Eske-Mobil


1  

 

Katrin Wulf und ihr Mann Hans Exner wohnen zusammen in Lauenbrück.
Zum gemeinsamen Leben gehörten immer alte und kranke Hunde aus dem Tierschutz. Anfang 2015 zogen die Hündin Eske und der Rüde Rick ein.
Beide Hunde verstehen sich ausgezeichnet. Die damals ca. siebenjährige, kastrierte Husky-Mix-Hündin Eske stammt ursprünglich aus Rumänien und wurde aus einem großen Tierheim in Hamburg vermittelt. Der beim Einzug in sein neues Zuhause ca. sechsjährige kastrierte und sehr menschenbezogene Labrador-Mix Rick hat einige Jahre in einem Tierheim in Tschechien leben müssen und anschließend in einer Pflegefamilie viel gelernt, ehe er zu Eske kam.

Rick hat sich zu einem selbstbewussten Rüden entwickelt. Viele seiner anfänglichen Ängste konnte er überwinden. Besonders mit seinen Hunde- Freunden rauft und spielt er gerne körperbetont. Dabei macht er auf Fremde häufig einen aggressiven Eindruck, was aber täuscht. Rick lässt sich gut abrufen, will den Menschen gefallen und verträgt sich mit allen Hunden. Am liebsten ist er jedoch mit seinen Hunde-Kumpels zusammen, zu denen u.a. Paul, Lucy, Josef, Bella, Bonnie, Timmy und natürlich Eske gehören.

Eske ist durch die Deformierung ihres linken Vorderlaufes und der Arthrose in beiden Vorderbeinen stark körperbehindert. Auf Spaziergängen benötigt sie deshalb das “Eskemobil”, eine Art Hundekarre, mit der sie überall mit hinkommen kann und in die sie gerne hineinklettert. Eske verfügt über eine starke Persönlichkeit, hat eine selbstbewusste Ausstrahlung und gerne den Überblick; außerdem ist sie klug, wachsam und eine erfolgreiche Jägerin. 

Eske hat hat  gelernt, dass sie sich gegenüber anderen Hunden und Menschen sozialverträglich und "höflich" verhalten muss. Diese Lernerfahrung und Verhaltenskorrektur stellte sich nach der Verhaltens-Beratung einer befreundeten Hundetrainerin ein.


 

 

2. Vorsitzende (Vorstandsmitglied) 

Almut Intemann

Telefon: 04267 - 95056

E-Mail: info(at)hundefreunde-lauenbrueck.de

 

 

Almut und Arthur Intemann leben mit Timmy an der Fintau am Rande von Lauenbrück. Sie sind umgeben von ihren Schafen, die zum Teil liebevoll mit der Flasche großgezogen worden sind.
Nach dem Tode der gutgelaunten Berner Senn-Hündin "Beeke "wurde ein neuer Hund gesucht und gefunden:
Timmy war drei Jahre, als er über ein Tierheim in seine neue Familie zog. Er brachte viel Fröhlichkeit mit und war vom ersten Tag an ausgesprochen anhänglich. Und er überraschte mit besonderen Fähigkeiten (z.B. Türen öffnen und alles Essbare finden) und seinem Charme. Timmy ist ein Münsterländer-Mix und schnuppert entsprechend gerne alles ab. Seine Menschen hat er gut im Griff und liebt sie über alles.

Auf der Freilauffläche versteht er sich mit allen Hunden und begrüßt jeden "Neuankömmling" interessiert. Als Hund mit Vergangenheit hat er es gelernt, Konflikten aus dem Wege zu gehen.

Timmy besucht die FLF regelmäßig gemeinsam mit seinen Hundefreunden Rick, Joschi, Eske und Milo, mit denen er dynamisch spielt. Bei aller Begeisterung für Sozialkontakte hat Timmy mittlerweile auch gerne seine Ruhe und genießt dann seine einzigartige Freundschaft mit einem großen Kangal, mit dem ihm etwas ganz Besonderes verbindet.


 

 

Kassenwartin (Vorstandsmitglied) 

Hannelore Bostelmann

Telefon: 04267 - 639

E-Mail: info(at)hundefreunde-lauenbrueck.de

 

 

Hannelore Bostelmann lebt mit dem großen Paul am Waldrand von Lauenbrück.
Paul ist ein ganz besonderer Hund.  Er liebt das Wasser sehr, schwimmt und apportiert gerne.
Als ein Neufundländer-Mix ist er einer der größten Hunde, die die Freilauffläche besuchen, aber auch einer der freundlichsten und gutmütigsten. Paul hat einige gesundheitliche Probleme und ist manchmal recht schreckhaft, ängstlich, dann wiederum sehr einfühlsam. Er sucht überall friedliche Begegnungen und verhält sich ausgesprochen liebevoll und vorsichtig. Manchmal lässt er sich etwas zuviel von den anderen Hunden gefallen, weil es ihm so gar nicht liegt, in Auseinandersetzungen zu gehen. Wenn er mit Artgenossen zusammen spielen und laufen kann, ist er glücklich. Paul ist ein Hund, der seinen Menschen einfach nur gut tut. Paul und Rick sind Freunde.


 

 

Schriftführer/in (Vorstandsmitglied) 

Tanja Bladauski 

Telefon: 04267 - 633

E-Mail: info(at)hundefreunde-lauenbrueck.de

 

 

Tanja Bladauski wohnt mit dem Irish Terrier Lucy, dem Hovawart-Mix Josef (einschließlich "seiner" vier Schafe) und dem jungen Foxterrier Kimba mitten in Lauenbrück auf einem kleinen alten Bauernhof. 

Lucy ist eine selbstbewusste und zugleich sensible Hündin, die von fremden Hunden meist knurrend respektvollen Abstand einfordert. Freudig dagegen nimmt sie ebenso wie Josef am Training der Rettungshundestaffel Bremervörde teil und begleitet ihren großen Langhaar-Weimaraner-Freund Odin gern in dessen Revier.

Josefs Hauptaufgabe ist es eigentlich, durch seine beeindruckende Präsenz (und Wehrhaftigkeit) sowohl einem (weiteren) Einbruch vorzubeugen als auch Tanja Schutz zu bieten, wenn sie in der Dunkelheit ihre Ponys im Wolfsgebiet versorgt. Obwohl er sich inzwischen auf der Freilauffläche nicht mehr von anderen Rüden zurechtweisen lässt, ist er für den kleinen Kimba der liebe große Onkel, dem man ein Ohr abkauen und auf der Nase herumtanzen kann.

Kimba schließlich zeigt sich von Welpenbeinen an als Draufgänger, der lautstark Beachtung verlangt - vor allem von Hunden, die nicht mit ihm spielen wollen oder die er aus der Sicherheit seines Rudels heraus gern zum Kampf auffordern würde... Er wird seiner Veranlagung entsprechend jagdlich ausgebildet. 

 

 

Platzwart

Wolfgang Meves  

E-Mail: info(at)hundefreunde-lauenbrueck.de   




Wolfgang Meves ist Halter der fröhlichen Beagle Hündin Bonny und lebt mit seiner Frau Regina und Bonny in Wistedt bei Königsmoor. Er engagiert sich für die Labor-Beagle-Hilfe, von wo auch Bonny her kommt. Bonny kannte nichts, als sie in vor vielen Jahren in ihr erstes Zuhause kam. Heute kann sie sogar Türen öffnen und schließen.

Wolfgang ist die gute "Fee" der FLF und kümmert sich um die Gestaltung des Geländes. Dabei tüftelt er immer wieder Verbesserungen für die Gäste aus und hat kreative Ideen.

Wolfgang ist Ansprechpartner für alle Belange, die das Gelände betreffen; er berät den Vorstand und er achtet auch darauf, dass sich alle Gäste an die Platzordnung halten. Dabei kann er in der ihm eigenen Art auch schon mal recht unmissverständlich darauf hinweisen, dass Rücksichtnahme selbstverständlich sein sollte und die Schilder einen Sinn haben.



Kassenprüferin und Initiatorin der "Treffen kleiner Hunde"
Tanja Kuntze
E-Mail: info(at)hundefreunde-lauenbrueck.de
 

 



























Tanja Kuntze und ihr Mann Uwe wohnen in Tostedt.

Begleitet werden die beiden von dem Chaotenteam auf 8 Pfoten namens Bella und Beetle.

Bella wurde im zarten Alter von 7 Monaten aus einer Familie mit 3 Kindern von den beiden übernommen.

Bella ist ein Labrador-Ridgeback-Doggen-Mix und kein einfacher Hund. Sie benötigt klare Ansagen, da sie sehr selbstbewusst ist.

Auf der Freilauffläche ist sie daher auch meistens mit Maulkorb anzutreffen. Der Maulkorb hat einfach den Vorteil, dass sie

Sozialkontakte haben und diese auch nutzen kann, und alle etwas entspannter sein können.

Zwei Jahre nach Bella zog dann Beetle ein. Er ist ein unkastrierter Chinese Crested. Dies bedeutet: er ist von Natur aus nackt.

Beetle ist ein kleiner Macho Man, der sich gerne auch mal einem Mädchen aufdrängt. Er kommuniziert sehr klar und Ärger geht er eher aus dem Weg.

Beide Hunde kommen sehr gut miteinander aus und spielen auch zusammen.

Tanja ist Ansprechpartner und Organisatorin für die Kleinhundetreffen.


Kassenprüferin
Sabine Rode
E-Mail: info(at)hundefreunde-lauenbrueck.de

 


"Ich wohne mit meiner Freundin und Katze Molle in Rotenburg.
Meine erste Mischlings - Hündin Dilaia kam 1975 als Welpe mit 9 Wochen zu mir und blieb 18 Jahre.
Dilaia kam aus einem Wurf mit 12 Welpen und niemand wollte sie haben.
Mich hat sie betört mit ihrem Blick und ihrem Wesen und ich werde sie nicht vergessen. Sie war mein Seelenhund.
Im Jahr 2008 habe ich den Tierschutz auf Gomera/Spanien kennengelernt.
Ich war bereit für den zweiten Hund in meinem Leben.
Noelia, eine damals ca. 1 jährige, quirlige Mix Hündin, eroberte im Nu mein Herz und wir machten uns  gemeinsam auf den Heimweg.

Im Jahr 2010 entschied ich mich, einen Zweithund aufzunehmen und holte EPI, als ca. 1 jährigem Podenco Mix, aus dem Tierschutz.

Ich habe in den Jahren mehrere Hundeschulen, Trainer/Trainerinnen
kennengelernt und deren Hilfe und Kompetenz in Anspruch genommen.

Im Umgang mit ängstlichen, unsicheren Hunden bin ich geübt und ich wachse an meinen Hunden."


 

Initiatorin der Beagle-Spiel-Platz-Treffen / Lauenbrück
Regina Meves
E-Mail: r.meves(at)online.de

 

 

Regina Meves lebt gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang, dem Platzwart der FLF, sowie der aufgeweckten Beagle-Hündin Bonnie in Wistedt bei
Königsmoor.  Regina hat das monatlich stattfindende
Beagle-Spielplatz-Treffen von Lauenbrück ins Leben gerufen, das großen
Anklang findet. Beagle Spielplatz-Treffen finden in ganz Deutschland
statt.
Hündin Bonnie kommt von der Labor-Beagle-Hilfe und hatte nur wenig
erlebt, bis sie im Alter von zwei Jahren in ihre Familie einzog.
Bonnie ist lernfreudig und kann nicht nur Türen öffnen, sondern auch
schließen. Sie ist eine sehr liebe und verschmuste Hündin, die auf der
FLF stundenlang die verschieden Spuren aufnimmt und mit allen Hunden
gut verträglich ist. Weil sie immer etwas zu tun hat, spielt Bonnie
nur wenig mit anderen Hunden,. Nur für ihren Kumpel Rick macht sie
manchmal eine Ausnahme.
Zum Austausch von Neuigkeiten und Bildern oder der Mitteilung
wichtiger Informationen rund um den Beaglespielplatz Lauenbrück gibt
es eine geschlossene Gruppe bei Facebook. Wichtig: Mitglied dieser
Gruppe können nur angemeldete Teilnehmer werden, d.h. nur Personen,
die bereits mind. 1x an einem Treffen teilgenommen haben.  Die Gruppe findet man im Internet mit einer Suchmaschine (z.B. Google) unter dem Suchbegriff: Lauenbrück - Beaglespielplatz oder unter Facebook groups/684174125042366.
WICHTIG!!! Beim ersten Besuch muss ein ausgefülltes Anmeldeformular
sowie ein Nachweis über die gültige Haftpflichtversicherung
mitgebracht werden. Das Anmeldeformular kann auch noch vor Ort
ausgefüllt werden, in diesem Fall ist jedoch der Nachweis über die
Haftpflichtversicherung sowie der Impfpass vorzulegen.
Kosten: 4,00 Euro Platzspende. (Anzahl der Beagle egal),
Wenn Fragen bestehen, gerne anrufen oder eine E-Mail schreiben an:
Regina Meves
Mobil 0173/3889111 Mail: r.meves(at)online.de